Zum Inhalt springen

Warum es sich lohnt in eine gute Matratze zu investieren

Woran erkennt man eine gute Matratze?

Der wichtigste Indikator einer guten Matratze ist eigentlich recht simpel: Fühlt man sich wohl auf einer Matratze und ist sie gemütlich, ist das schon die halbe Miete. „Ein Patient muss ausprobieren, ob er auf einer Matratze gut liegt, und wenn das der Fall ist, sind alle Dogmen überflüssig“, sagt auch Bernd Kladny, Professor und Chefarzt für Orthopädie an der Fachklinik Herzogenaurach.

Aber worauf sollte man vor dem Probeliegen achten?

Generell gilt es darauf zu achten, hochwertige und gesundheitlich unbedenkliche Materialien zu wählen sowie auf eine gute Verarbeitung zu setzen. Eine OEKO-TEX® Standard 100 Klasse 1 Zertifizierung ist ein zuverlässiger Indikator für unbedenkliche Textilien. Ein abnehmbarer Bezug, der sich bequem in die Waschmaschine stecken lässt, schafft langfristig Hygiene-Vorteile.

Wie viele Zonen sollte eine gute Matratze haben?

Eines haben alle guten Matratzen gemeinsam: Sie sind in verschiedene Zonen eingeteilt. Das heißt, eine gute Matratze gibt an verschiedenen Stellen unterschiedlich stark nach. Bernd Kladny erklärt den Sinn von Zonen so: „Die Idee dabei ist, dass die Matratze in der Hüft- und Schulterregion stärker nachgibt, so dass die Wirbelsäule gerade liegt. Dadurch soll verhindert werden, dass die Bandscheiben beim Schlafen unsymmetrisch zusammengedrückt werden. Stattdessen sollen sie in der Ruhe wieder die Möglichkeit haben, sich auszudehnen und Flüssigkeit sowie Nährstoffe aufzunehmen.“ Die meisten Personen liegen auf einer Matratze mit 7 Zonen am besten. Die 5-Zonen-Matratze ist insbesondere im Schulterbereich für viele Menschen nicht optimal, weil sie hier keine besondere Komfortzone hat. Wiederum bringt eine Matratze mit 9 Zonen keinen sichtlichen Gewinn gegenüber einer Matratze mit 7 Zonen. Weil sich viele Schläfer nachts oft bewegen, passiert es schnell, dass nicht alle Körperteile an den vorgesehenen Bereichen liegen und so die 9 Zonen gar nicht ausgenutzt werden können. Aus guten Gründen ist unter den Mehrzonen-Matratzen die Matratze mit 7 Zonen daher die beliebteste.

Wie wichtig ist das Raumgewicht?

Das Raumgewicht steigt vereinfacht gesagt, je mehr Material und je weniger Luft verarbeitet wurde. Davon profitiert die Punktelastizität, aber vor allem die Lebensdauer der Matratze. Gute Kaltschaummatratzen von langlebiger Qualität beginnen bei einem RG-Wert von ca. 40. Premiummodelle haben oft ein Raumgewicht von 50 oder mehr.

Welcher Härtegrad ist passend für eine gute Matratze?

Zur Bruno MatratzeWas „hart“ und was „weich“ ist, definiert jeder Produzent anders. Je besser der Aufbau einer Matratze ist, desto weniger wichtig wird die Härtegradangabe. Man kann es sich vorstellen wie in einem guten Hotel: Dort wird man beim Einchecken auch nicht nach dem Körpergewicht gefragt und dann noch schnell die entsprechende Matratze auf das Bett gelegt – trotzdem schlafen fast alle Menschen hervorragend auf einer guten Hotelmatratze.
Im Idealfall kann man eine gute Matratze ausgiebig im Geschäft testen oder man bestellt direkt online bei einem Händler, der eine ausgiebige Testzeit mit Rückgaberecht einräumt. Denn Liegekomfort ist immer noch der wichtigste Faktor beim Kauf.

Wie viel Platz brauche ich zum Schlafen?

Fakt ist: Wer erholt aufwachen möchte, braucht Platz zum Schlafen. Menschen, die allein schlafen, sollten möglichst einen Meter Breite oder mehr zur Verfügung haben. Für Paare ist eine Breite von 1,60 Meter oder besser 1,80 Meter bzw. mehr optimal.

Fazit

Welche Matratze also die richtige ist, variiert von Mensch zu Mensch und muss jeder für sich selbst entscheiden. Eins haben aber alle gemeinsam: Sie sorgen bei der passenden Auswahl für den perfekten Schlaf. Hier nochmal alle wichtigen Faktoren beim Kauf der richtigen Matratze zusammengefasst:

  • Ist für möglichst viele Schlaftypen, Betten und Wohnsituationen geeignet
  • Begünstigt viele Körpereigenschaften
  • Ist aus hochwertigen Materialien gefertigt und gut verarbeitet
  • Hat ein Raumgewicht von mindestens 40
  • Ist groß genug für Singles oder Paare
  • Hält lange und verspricht eine Garantie auf die Haltbarkeit des Matratzenkerns
  • Bringt einen abnehmbaren Bezug mit, der sich bequem in die Waschmaschine stecken lässt
  • Hat bestenfalls 7-Zonen
  • Lässt sich zuhause in Ruhe probeschlafen und bietet ein bedingungsloses Rückgaberecht.

Die Bruno Matratze

Der Schlaf auf einer Bruno Matratze ist etwas Besonderes. Die Matratze schmiegt sich dank dem BrunoX®-Spezialschaum und der Naturlatexschicht perfekt an und unterstützt dort, wo es ergonomisch notwendig ist.Das Ergebnis: ein einzigartiges Liegegefühl.

  • 30 Nächte Probeschlafen
  • Kostenlose Lieferung & Abholung
  • 10 Jahre Garantie

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.