Skip to content

Palettenbett: Ein Bett aus Europaletten bauen – so geht’s!

Der Trend Möbel aus Paletten zu bauen wird nicht nur immer populärer, weil er optisch ein echter Hingucker ist – es ist auch eine kostengünstige und individuelle Alternative zu teuren Möbelstücken. Eurer Kreativität ist beim Bau dieser Unikate keine Grenzen gesetzt.

Von Betten, Sofas und Couchtischen bis hin zu Schränken und Regalen kann man sowohl der Inneneinrichtung als auch dem Garten das besondere Etwas verleihen. Für Gartenmöbel ist es wichtig, sie anschließend entsprechend zu imprägnieren.

Bevor ihr nun mit dem Bau eures Bettes anfangt, haben wir hier eine kleine Check-Liste für euch

Kostenpunkt

Paletten (8 St.) abhängig vom Bezugsort: bis zu 120€, Material: ca. 30€

Zeitaufwand

Arbeitszeit ca. 5 Stunden plus 3x 24 Stunden zum Trocknen

Was ihr benötigt

  • Paletten
  • Holzleim
  • Handschuhe (Holzsplitter)
  • Schleifpapier
  • je nach Bedarf Lack/Lasur
  • grobe Bürste
  • Gartenschlauch/Gießkanne/Eimer o.ä.

So weit, so gut. Aber wie kommt man am besten an so viele Paletten ran?

Zuerst gilt es zu beachten, dass es verschiedene Arten von Paletten gibt. Und zwar Europaletten und Einwegpaletten. Europaletten sind genormt, sie haben die Maße 120x80x14,4 cm, wiegen je nach Feuchte des Holzes 20-23 kg und sind sehr stabil. Wenn sie intakt sind, kann man sie mit bis zu zwei Tonnen belasten. Einwegpaletten erkennt man  daran, dass das EPAL-Siegel fehlt. Sie sind nicht genormt und somit in den verschiedensten Größen erhältlich. Sie sind zwar wesentlich günstiger als Europaletten, aber da sie für den einmaligen Gebrauch gedacht sind, nicht so stark belastbar. Da die meisten Paletten draußen gelagert werden, sollte man vor dem Kauf überprüfen, ob sie schimmlig oder brüchig sind.

Ein Palettenhandel ist die sicherste Adresse, da auf jeden Fall Paletten in gutem Zustand vorrätig sind. Jedoch ist es auch die teuerste Variante. Weitere beliebte Bezugsquellen sind Industriegebiete. Dort gibt es Paletten im Überfluss. Einfach durchzufahren und nachzufragen ist in den meisten Fällen erfolgreich und auch für ein Handgeld machbar. Hier ist aber besonders auf den Zustand der Ware zu achten. Weitere Orte, bei denen sich nachfragen lohnt sind beispielsweise Supermärkte, Möbelhäuser, Bauhäuser, Baustellen usw. Da auf diesen Paletten aber immer Pfand ist, besteht hier meist nur die Möglichkeit sie abzukaufen. Und last but not least: Das Internet. Dort findet man von Europaletten oder Einwegpaletten alles von teuer bis gratis. Vor allem bei eBay Kleinanzeigen etc. werden verschiedene Paletten oft verschenkt oder für wenig Geld weitergegeben.

Bevor ihr anfangen könnt mit den Paletten zu arbeiten, müsst ihr sie vorbereiten.

Der erste Schritt ist die Reinigung der Paletten. Als erstes mit einer groben Bürste den Schmutz entfernen, dann mit dem Gartenschlauch, oder was gerade zur Hand ist, komplett säubern. Sobald die Paletten wieder trocken sind und alle Nägel oder Sonstiges entfernt wurden: schleifen. Solange bis die Oberfläche relativ glatt und ohne Splitter ist. Nun könnt ihr die Paletten je nach Belieben lackieren oder lasieren.

Jetzt könnt ihr mit dem Bau des Bettes beginnen.

Um die Grundliegefläche zu schaffen, legt ihr zwei Paletten nebeneinander und zwei darunter, sodass sie eine Fläche von 1,6×2,4 Metern entsteht. Diese Paletten klebt ihr mit starkem Holzleim aneinander. Auf diese vier Paletten kommen nun nochmals vier Paletten in derselben Anordnung, damit das Bett eine gewisse Höhe hat. Diese Konstruktion lasst ihr 24 Stunden trocknen. Natürlich könnt ihr auch Bettgestelle in anderen Größen bauen. Dafür stellt ihr die Paletten einfach anders zusammen oder sägt sie zurecht.

Tipp

Zieht ihr demnächst oder öfter um? Dann bindet die Paletten einfach zusammen und verzichtet auf den Leim.

Zum Schluss noch eine BRUNO Matratze drauf und erstmal ein Nickerchen.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.